Finden Sie zu den Stolpersteinen
in Wolfenbüttel

Aktuell

Erinnern Digital 2023

Erinnern Digital 2023

In Vorbereitung des zentralen Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus am Freitag, den 27. Januar 2023 wird, wie im Vorjahr etabliert, auf der Internetseite der Gedenkstätte Schillstraße bzw. auf dem YouTube-Kanal täglich ab 15.00 Uhr ein neues digitales Angebot (Podcast) veröffentlicht.

Der Countdown beginnt am 21. Januar und endet am 26. Januar 2023. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Erinnerungsprojekt der Stolpersteine.…

mehr lesen

Schreibwettbewerb L’Chaim

Schreibwettbewerb L’Chaim

Die Gewinnertexte des Schreibwettbewerbs online lesen.
Was ist "In my Jewish Bag"; wer ist bei den Zuckermanns willkommen; wie findet eine Jüdin ein Date, ohne zu sagen, dass sie Jüdin ist; was ist, wenn eine Jüdin nicht jüdisch aussieht und was ist eigentlich jüdisches Aussehen; was bedeutet es, als jüdischer Mann mit Migrationshintergrund in Deutschland zu leben; wie sieht jüdische Widerständigkeit nach dem antisemitischen Anschlag in Halle aus; was ist Jüdischsein heute in Deutschland - eine Tragödie oder doch auch eine Komödie; was ist, wenn die große Liebe nicht jüdisch ist; wie lange trägt Großvaters letzter Witz und was ist mit dem Pianisten aus dem Hochhaus?

Das sind die Themen der zehn prämierten Texte des Schreibwettbewerbs "L'Chaim: Schreib zum jüdischen Leben in Deutschland!", der am 17. März 2022 von…

mehr lesen

Angestrahlter Gedenkstein mit Blumengesteck

Jährliche Gedenkfeier zum 9.11.

Zur Gedenkveranstaltung zu den Novemberpogromen im Jahr 1938 hatten am Mittwoch, 9. November 2022, das Bündnis gegen Rechtsextremismus und die Stadt Wolfenbüttel an den Gedenkstein am Paul-Raabe-Platz eingeladen. Die Organisatoren freuten sich über den großen Zuspruch der Bürgerinnen und Bürger, die an der Veranstaltung teilnahmen.

Michael Sandte vom Bündnis begrüßte und leitete im Anschluss zur gemeinsamen Kranzniederlegung am Gedenkstein über.

Bürgermeister Ivica Lukanic:…

mehr lesen

Die Gedenkstätte auf dem Hauptfriedhof

Würdiger Gedenkort für die Opfer der NS-Justiz

Zur Einweihung des neuen Gedenkortes für die Opfer der nationalsozialistischen Justiz hatten am Freitag, 7. Oktober 2022, die Stadt und die Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel auf dem Hauptfriedhof eingeladen.

Gedenkstättenleiterin Martina Staats, Bürgermeister Ivica Lukanic, Landrätin Christiana Steinbrügge und Gerd Kubin, Standortleiter bei MAN Truck & Bus SE sowie Siegfried Schulze stellvertretend für die Angehörigen der NS-Justizopfer, stellten den Ort des Erinnerns und Gedenkens der Öffentlichkeit vor.

Mit der Errichtung des Gedenkortes beherzigen die Gedenkstätte und die Stadt Wolfenbüttel den Wunsch der Angehörigen nach einem würdigen Ort des…

mehr lesen

Feierliche Preisverleihung des bundesweiten Schreibwettbewerbs „L’Chaim: Schreib zum jüdischen Leben in Deutschland!“

Feierliche Preisverleihung des bundesweiten Schreibwettbewerbs „L’Chaim: Schreib zum jüdischen Leben in Deutschland!“

Die zehn besten Texte des bundesweiten Schreibwettbewerbs „L’Chaim: Schreib zum jüdischen Leben in Deutschland!“ wurden prämiert. Eine Jury hatte sie aus mehr als 180 Einsendungen ausgewählt.

Die Preise erhielten:

1. Platz (5.000 Euro):       
•    In my Jewish Bag von Dana Vowinckel
2. Platz (3.000 Euro):       
•    Willkommen bei den…

mehr lesen

Das Bubales Puppentheater kommt in die Stadtbücherei

Das Bubales Puppentheater kommt in die Stadtbücherei

Im Rahmen der jüdischen Kulturtage zwischen Harz und Heide findet am 22.09.2022 um 10 Uhr das Bubales Puppentheater in der Stadtbücherei statt. Gespielt wird das Theaterstück: „Die Koscher-Maschine“.

Das Bubales Puppentheater gehört zu den wenigen „Wander-Theatern“ die hochwertige Unterhaltungskunst für soziale Organisationen anbieten können und…

mehr lesen

Jüdische Kulturtage zwischen Harz und Heide 2022

Jüdische Kulturtage zwischen Harz und Heide 2022

Das Israel Jacobson Netzwerk für jüdische Kultur und Geschichte e.V. (IJN) initiiert 2022 zum dritten Mal Jüdische Kulturtage in der Region.Das gewählte Jahresthema lautet: Jüdischsein heute. Die Jüdischen Kulturtage finden von Anfang September bis Anfang Oktober 2022 statt. Am 26. und 27. September wird es keine Veranstaltungen geben, da das Jüdische Neujahrsfest Rosch haSchana gefeiert wird.

Ab Mitte August 2022 ist das Programmheft der Jüdischen Kulturtage zwischen Harz und Heide 2022 online verfügbar.

 

Download Programm

mehr lesen

Der jüdische Gedenkstein in Wolfenbüttel

Gedenkveranstaltung zu den Novemberpogromen 1938

Am Dienstag 9. November 2021 um 16.30 Uhr findet die jährliche Gedenkveranstaltung am Gedenkstein vor der Herzog August Bibliothek statt.

Die Veranstaltung vom Bündnis gegen Rechtsextremismus, die in Kooperation mit der Stadt Wolfenbüttel stattfindet, beginnt am Gedenkstein vor der…

mehr lesen